top of page

Felix Brunnenkant

Cellist

VITA

Vita

Felix Brunnenkant stammt aus Überlingen am Bodensee. Seinen ersten Cellounterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren. Nach seinem Jungstudium bei Mathias Johansen am Vorarlberger Landeskonservatorium studiert er seit dem Wintersemester 2021 bei Julian Steckel an der Hochschule für Musik und Theater München. 

 

Felix gewann zahlreiche nationale und internationale Preise, wie den 3. Preis beim “Pablo Casals International Award 2020”, oder den 2. Preis und Sonderpreis der Freunde Junger Musiker beim “Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2023". Er ist außerdem Preisträger bei Wettbewerben wie “Jugend musiziert”, dem “3. Gustav Mahler Prize” oder dem Solistenwettbewerb am Vorarlberger Landeskonservatorium.

Als Solist gastierte er unter anderem beim Konzerthausorchester Berlin und der Kammerphilharmonie Bodensee Oberschwaben. Er war außerdem zu Gast beim Österreichischen Rundfunk (ORF Vorarlberg), dem Europäischen Kulturforum Mainau, dem Festival AlpenKlassik und dem Bodenseefesitval.

Wichtige musikalische Impulse erhielt er bei Wolfgang Emanuel Schmidt, Jens Peter Maintz, Troels Svane, Maximilian Hornung, Francis Gouton, Thomas Grossenbacher und Conradin Brotbek.

Felix ist Stipendiat von "Live Music Now München" und der Internationalen Musikakademie Liechtenstein, zudem gewann er dieses Jahr das "Dr. Alexander Sikorski Stipendium" der Deutschen Stiftung Musikleben.

 

Er spielt momentan ein Violoncello von Enrico Marchetti, Cuorgnè 1890, das ihm die Deutsche Stiftung Musikleben zur Verfügung stellt, sowie ein Jean Baptiste Vuillaume, Paris 1830, von der Landessammlung Baden- Württemberg.

Mai 2023

WhatsApp Image 2020-08-29 at 17.50.58 (1

Repertoire

Cello solo

 

J. S. Bach: Cello Suiten Nr. 1, 2, 3 und 6

B. Cossman/F. Schubert: Der Erlkönig

G. Crumb: Sonate für Violoncello solo

G. Ligeti: Sonate für Violoncello solo

A. Piatti: Capricen Nr. 3, 7 und 9

B. Schweitzer: Sonatine für Violoncello solo

Cello und Klavier

L. v. Beethoven: Sonate Nr. 3 in A-Dur

 

L. v. Beethoven: Sonate Nr. 4 in C-Dur

J. Brahms: Sonate Nr. 2 in F-Dur

C. Franck: Violinsonate A-Dur

 

B. Martinu: Variationen über ein Thema von Rossini

S. Prokofjew: Sonate in C-Dur

D. Schostakowitsch: Sonate in d-Moll

F. Schubert: Arpeggione Sonate in a-Moll

G. Valentini: Sonate Nr. 10 in E-Dur

Cello und Orchester

L. Boccherini: Cellokonzert Nr. 9 in B-Dur (Grützmacher)

 

M. Bruch: Kol Nidrei Op. 47

J. Dotzauer: Introduktion und Variationen über ein Thema aus "Oberon"

A. Dvorak: Cellokonzert Op. 104 in h-Moll

E. Elgar: Cellokonzert Op. 85 in e-Moll

J. Haydn: Cellokonzert Nr. 2 in D-Dur

C. Saint-Saens: Cellokonzert Op. 33 in a-Moll

R. Schumann: Cellokonzert Op. 129 in a-Moll

Repertoire
WhatsApp Image 2020-08-29 at 17.50.58 (4

Video

Cossmann/Schubert: Der Erlkönig

Prokofjew: Sonate für Violoncello und Klavier Op. 119 in C-Dur

Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello Op. 102/1 in C-Dur

  Dvorak: Cellokonzert  Op. 104

in h-Moll, I. Allegro (Finale des Pablo Casals International Award)

Videos
WhatsApp Image 2020-08-29 at 17.50.55.jp
FOTO

Foto

WhatsApp%20Image%202020-08-29%20at%2017.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Kontakt
bottom of page